Der Werdegang

 

Erste Schritte in der Schreinerwerkstatt an der Fachoberschule für Gestaltung in Fulda.

Gesellenstück Mons Meg

Ausbildung zum Schreiner bei der Schreinerei Luther www.schreinerei-luther.de in Darmstadt - Arheilgen mit Auszeichnung und Gesellenbrief bis 2005.

Mein Gesellenstück Mons Meg (rechts im Bild) eine Geigen bzw. Instrumentenvitrine, die aufgrund ihrer massiven Bauweise nach einer mittelalterlichen Kanone im Edinburgh Castle benannt wurde.

Nach einem Gesellenjahr als Schreiner und bestandener Eignungsprüfung an der Geigenbauschule Mittenwald begann die Gitarrenbaulehre in den Alpen... hier entstanden nach dem obligatorischen Hackbrett, mehrere Konzertgitarren und die Mittenwalder Jubiläumszither, bis ich mich schließlich den Steelstrings zuwandte: vorerst Gitarren...  später kamen Mandolinen und Irish Bouzoukis dazu. Die Gesellenprüfung zum Zupfinstrumentenmacher habe ich dort 2009 mit Erfolg abgelegt.

Ab 2010 folgte eine sehr lehrreiche Teilzeit-Anstellung bei Antikmöbel Restaurator Joachim Höfler www.antik-hoefler.de in Darmstadt, und der Aufbau meiner eigenen Werkstatt.

Seit 2012 unterstütze ich Rigk Sauer von RISA Instruments www.ukulele.de mit Prototypenbau, Tonabnehmereinbau und technischem Kundenservice.

2015 war ich regelmäßig als freier Mitarbeiter für Heiner Dreizehnter Gitarrenbau im Allgäu tätig.

Ich spiele seit meinem zehnten Lebensjahr Gitarre und bin als Livemusiker einige Jahre mit  Luna Melisande und Bold Seamen All unterwegs gewesen.

Mein aktuelles Musikprojekt sind die Reelin´ Tarkatz und wenn ich die Zeit finde bin ich immer gerne auf der Irish Session im KUBA Mörfelden.

Seit Juni 2015 bin ich als Gitarrenbauer selbstständig.